|------- Gedichte ---------| |==== |------- Gedichte ---------| |------- Gedichte ---------| |==== |------- Gedichte ---------| |------- Gedichte ---------| |==== |------- Gedichte ---------| |==== |------- Gedichte ----

Uhrzeit/ 00:51:53 // Datum/ 2019:Oct:21 / letzte Änderung




Der Schrei

Das weiße Schiff
weiße Segel
blauer Horizont
brennend heiße Sonne
ölig rinnt
Sonnenmilch aufs
Badetuch
Wellen
wie aufgedunsene Bäuche
an Afrikas Küsten
in Blutgewässern

Abgestellt
verdrängt
wer will schon
aufgeweckt sein?
Die Welt ist schön
muss man nur
Gutes sehen
weiße Kulleraugen
vom Pastor
nimmt die Beichte
Erleicherung

Tanzt im Leichtsein
trällert
Nachtigallen
lustbeschwertes Lied
leichtes Ballett
der Schwan stirbt
anderswo
uns geht es gut
warum auch nicht?
Haben es doch verdient
durch uns
weil es so ist

Ist doch einfach
gut
arm an Jahren
Weltverbesserer
und auch noch Kraft
glatte Haut war gestern
Gräben nach der Schlacht
wie die Suche
betretene Pfade
sind grade aus
eingepasst ins Mosaik
Gesamtbild
ist doch schön

Kultur aus uns
Europas heilige
Texte
Exoten
wir sind angekommen
andere warten noch
an toten Gleisen
die nimmt keiner
mit
erste Klasse
ist schon voll
zweite
und auch die dritte
ist besetzt
was bleibt sind
nur Versprechen
und ein guter
Schlaf des Nachts

Wenn die Vampire
tanzen
wedle sie hinweg
mit EURO
Diamanten
vor allem
nimm Ignoranz
wie weiche Kissen
spritzt dir Ruwerwein
und liest vom Goethe
Schlüssel
Ignoranz


D. von Paul
04.06.2012



© Jörg Segger