|------- Schreibprojekte ---------| |==== |------- Schreibprojekte ---------| |------- Schreibprojekte ---------| |==== |------- Schreibprojekte ---------| |------- Schreibprojekte ---------| |------- Schreibprojekte ---------| |------- Schreibprojekte ---------|

Uhrzeit/ 09:16:47 // Datum/ 2019:Nov:21 / letzte Änderung




 Exposé Morgentau

Sie lebt in der Eifel und hat eine Aufgabe. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Wir begleiten eine etwas andere Frau für einen Teil ihres Lebens. Geschichten erklären Zusammenhänge oder auch nicht. Man muss nachdenken, um zu verstehen. Komisch oder ernst? Alt oder jung? Samenkorn, Pflanze, plötzlich die schöne Blüte. Menschen verändern sich auch. Tatsächlich oder in den Augen der anderen. Kommt darauf an. Mancher versuchte schon, schlank zu werden. Kann das gelingen? Wichtiger sind die inneren Veränderungen. Menschengeschichten. Ab und an fällt eine vom Himmel. Woher soll es sonst kommen?

Wie immer im Leben fängst es harmlos an. Manchmal fangen Geschichten mit einem „Blopp“ an.Was passiert da in der Eifel?
Geschichten flattern durch die Gegend, fallen in einen Garten. Woher kommt sie, die Frau, die für einige Zeit die Aufgabe hat, auf dieses Buch aufzupassen. Was ist das für ein Buch?
Die Geschichten berichten Spannendes, Merkwürdiges, es sind Geschichten aus dem Leben. Sie lebt in einem Dorf. Manchmal macht es Blopp und sie eilt in den Garten. Sie hat Freunde, die Fehler machen. Ihr aber auch helfen. Sie hatte eine Ahnung. Ihre Geschichte, ihr Leben also, die beiden Leben, das eines Dorfbewohners und das eines Journalisten gerieten zusammen. Der schrieb einen Krimi aus einem Gedanken heraus, eine Geschichte, deren Wahrheit er nicht kannte. Nur Morgentau ahnte plötzlich alles. Fast wäre etwas Unmögliches geschehen. Ein Freund verhindert es. Dafür bricht ein heftiger Schneesturm über das Eifeldorf: Viele Tage von der Außenwelt abgeschnitten, liegt es nur scheinbar harmlos da. Ein Journalist ahnt ein Geheimnis. Was mit einer Katzenentführung begann, wäre fast tödlich beendet worden.
Doch wie befreit man eine Buchbewahrerin, die eine Katze befreien will? Ein Abenteuer an dem jemand beteiligt scheint, den wir alle kennen. Bis dann eines Tages auch noch dieses merkwürdige, hüppelige Wesen auftaucht. Vielleicht ist es ja doch nicht so bedrohlich, wie es zuerst erscheint. Trotzdem, sie kann nicht in dieser Welt bleiben, nicht bei ihrer Aufgabe. rgendwo müssen all die Geschichten dieser Welt doch hin. Oder?
Seiner Bestimmung kann man nicht entgehen. Manchmal sind doch zwei Körper am gleichen Platz.

Es sind insgesamt etwa 170 000 Wörter und 1033300 Zeichen.

© Jörg Segger